Erziehungsstellen in Bayern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein gesucht

Du bist Erzieher oder Sozialpädagoge und möchtest bei Dir zuhause ein stationäres Angebot der Kinder- und Jugendhilfe anbieten?

Dann bewirb dich jetzt bei NORDWIND!

Jetzt bewerben!

Erziehungsstellen bei NORDWIND Jugendhilfe. Angenehm anders als alle anderen.

NORDWIND Kinder, Jugend- und Familienhilfe bietet dir viele Möglichkeiten deine Vision einer professionell geführten Erziehungsstelle umzusetzen.
Vom Entgelt über die Leistungsbeschreibung bis zu den Verträgen. Bei uns wird Transparenz in der Kinder- und Jugendhilfe groß geschrieben!

Mit uns als Träger und dir als Erziehungsstelle geben wir den Erwachsenen von morgen eine neue Perspektive.

Erziehungsstellen zählen zu den Erzieherischen Hilfen der Kinder- und Jugendhilfe nach § 27 SGB VIII, in konkreter Ausgestaltung als sog. Fachpflegefamilie nach § 33 SGB VIII (Vollzeitpflege) oder als sozialpädagogische Lebensgemeinschaft nach § 34 SGB VIII (Heimerziehung).

Die Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche, die aufgrund psychischer und sozialer Beeinträchtigungen kontinuierlich eine Bezugsperson brauchen, sowie einen überschaubaren, fachlich und institutionell abgesicherten familienähnlichen, kleinen Rahmen benötigen. Bis zu zwei Kinder bzw. Jugendliche und eine pädagogische Fachkraft sowie eventuell auch Angehörige, bilden eine Lebensgemeinschaft. Der Unterschied zur Pflegefamilie liegt vor allem im besonderen Betreuungsbedarf der Kinder/Jugendlichen.

Das Aufnahmealter reicht bis zum 15. Lebensjahr, wobei in Ausnahmefällen auch darüber hinaus aufgenommen wird.

Ob als freiberuflicher Pädagoge/Pädagogin oder auch in Festanstellung, NORDWIND Jugendhilfe bietet dir das Modell, das am besten zu dir und deiner Vision einer Erziehungsstelle passt.

Das Konzept einer Erziehungsstelle bei NORDWIND spricht dich an? OK, dann werden dich sicherlich folgende Punkte zu dem Leistungsangebot interessieren:

Aus welchen Schritten besteht der Kennenlern-/ Beratungsprozess?

  1. Skizziere deine Idee, verfasse eine Beschreibung deiner Person, füge deinen Qualifikationsnachweis bei und sende beides über das Kontaktformular an uns.
  2. Nach Sichtung deiner Unterlagen nehmen wir dann Kontakt mit dir auf.
  3. Während des Kennlernprozesses prüfen beide Seiten ob eine Zusammenarbeit als Erziehungsstelle infrage kommt.
  4. Eine Ortsbegehung der möglichen Erziehungsstelle ist dabei natürlich ein Muss-Standard! In diesem Punkt setzen wir die räumlichen Gegebenheiten in Relation zum anvisierten Leistungsangebot Erziehungsstelle und prüfen deren formale Eignung.
  5. Das Betriebserlaubnisverfahren

Sollte alles passen begeben wir uns gemeinsam in den Prozess zur Erlangung einer Betriebserlaubnis.

Um von der/dem jeweilig zuständigen Landesregierung/Landesjugendamt eine Betriebserlaubnis für stationäre Einrichtungen zu erhalten ist es von Nöten, bestimmte Pflichtunterlagen ausformuliert vorzulegen. Auch in diesem Prozess steht das Team von NORDWIND dir zur Seite:

  1. Ausarbeiten der individuellen Konzeption für die Erziehungsstelle
  2. Anpassen von Verträgen
  3. Zusammenstellen aller notwendigen Unterlagen (Leistungsbeschreibung, Brandschutz, Raumplanung, etc.)
  4. Antragsstellung auf Betriebserlaubnis beim zuständigen Landesjugendamt

Für gewöhnlich beträgt die Dauer des Betriebserlaubnisverfahren ca. 2-4 Monate.

  • transparente Tagessätze
  • transparente Entgeltvereinbarungen mit dem Jugendamt
  • funktionierender und erfahrener Fachdienst
  • hohe Qualitätsstandards in Theorie & Praxis
  • transparente Kommunikation
  • innovative Dokumentationssysteme
  • Partizipation der Kinder und Jugendlichen
  • Spaß an der Arbeit mit den Kindern in der Erziehungsstelle
  • Raum und Unterstützung zur Entwicklung von neuen Ansätzen in der Kinder- und Jugendhilfe